Baukindergeld  und Eigenheimzulage – das Wichtigste im Überblick

Seit 18.9.2018 ist die Beantragung von Baukindergeld und der Eigenheimzulage möglich. Wir haben für Sie die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Welche Förderung ist möglich?
  • 12.000 EURO Zuschuss pro Kind (10 Jahre lang je 1.200 EURO)
  • Zusätzlich in Bayern: 10.000 EURO Eigenheimzulage und
  • 3.000 EURO Baukindergeld Plus (10 Jahre lang je 300 EURO)
  • Für den Kauf oder Bau der ersten eigenen Immobilie
  • Unterstützung für Familien mit Kindern und Alleinerziehende
  • Das Geld muss nicht zurückgezahlt werden
Den Zuschuss erhalten Familien auch rückwirkend zum 01.Januar 2018.

Wer bekommt überhaupt Baukindergeld?

Die Kredit­anstalt für Wieder­aufbau (KfW) und das Bundes­ministerium des Innern unterstützen mit dem neuen Bau­kindergeld Familien mit Kindern und Allein­erziehende beim erstmaligen Schritt ins eigene Zuhause. Gefördert wird dabei sowohl der Neu­bau als auch der Kauf einer Immobilie. Um es beantragen zu können, müssen Familien einige Voraussetzungen erfüllen.

Hier ein Überblick: nur Familien mit mindestens einem Kind können Baukindergeld beantragen.

Familien dürfen zusammen maximal 75.000 Euro pro Jahr verdienen. Pro Kind kommen dann nochmal 15.000 Euro dazu. Also: Eine Familie mit einem Kind darf über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von bis zu 90 000 Euro verfügen, eine Familie mit zwei Kindern bis zu 105.000 Euro.

Die Kinder der Familie müssen zum Zeitpunkt des Antrags unter 18 Jahre alt sein und selbst in dem Haus oder der Wohnung leben.

Das Baukindergeld gilt nur für Kauf- und Hausbauverträge, die zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2020 abgeschlossen werden.

Den Zuschuss bekommen Familien auch rückwirkend zum 1. Januar 2018.

So schön der Zuschuss auch klingt, nicht jeder kann vom Baukindergeld profitieren. Wer ein Haus kauft, um es dann wieder zu vermieten, kann nicht vom Baukindergeld profitieren.

Erhalten Sie Baukindergeld?

Mit wenigen Klicks finden Sie heraus, ob Sie die Voraus­setzungen für die Förderung erfüllen. Auch wenn Sie bei Ihrer Finanzierung in 2018 keine KfW- Mittel beantragt haben, oder beantragen werden, ist der Antrag auf Baukindergeld möglich.

Zum Vorab-Check der KfW

Vor oder nach dem Bau bzw. Kauf beantragen?

Ihren Antrag auf Baukinder­geld stellen Sie nicht im Vorfeld, sondern erst nachdem Sie eingezogen sind.

Zuschuss beantragen/ Antragsfristen beachten!

Sie registrieren sich im KfW-Zuschuss­portal und stellen Ihren Antrag online. Halten Sie unbedingt die Antrags­frist ein:

Einzugsdatum Antrag stellen
01.01.2018 bis 17.09.2018 ab 18.09.2018 bis 31.12.2018
ab 18.09.2018 innerhalb von 3 Monaten nach Einzug
(Datum der Melde­bestätigung Ihrer Gemeinde)

Baukindergeld: So funktioniert´s im KfW-Zuschussportal

Im KfW-Zuschussportal beantragen Sie das Bau­kinder­geld einfach, sicher und schnell. Sie erfahren sofort, ob und wie viel Zuschuss Sie erhalten können.

Den Zuschuss können Sie direkt online beantragen unter https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilie/Zuschussportal/Online-Antrag-Baukindergeld/
Weitere Infos erhalten Sie gerne im persönlichen Gespräch bei uns im Büro in Hersbruck oder unter
 https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/Förderprodukte/Baukindergeld-(424)/

Eigenheimzulage und Baukindergeld Plus im Freistaat Bayern

  • einmaliger Zuschuss in Höhe von 10.000 EURO  +
  • Baukindergeld Plus 3.000 EURO (10 Jahre lang 300 Euro) möglich

Gefördert wird mit der Bayerischen Eigenheimzulage das Schaffen von Wohnraum zu eigenen Wohnzwecken. Eine Förderung ist möglich, wenn für das Objekt nach dem 30.06.2018 die baurechtliche Genehmigung erteilt bzw. ein notarieller Kaufvertrag geschlossen wurde. Die Bayerische Eigenheimzulage ist ein Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro als einmaliger Festbetrag.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://bayernlabo.de/eigenwohnraumfoerderung/eigenheimzulage/

und hier: https://bayernlabo.de/eigenwohnraumfoerderung/baukindergeld/

Weitere Informationen erhalten Sie gerne im persönlichen Gespräch.